Weinhandlung Bremer
Beste Weinhandlung in Niedersachsen 09/10

139,00 EUR
198,57 EUR / l


Whisky des Monats Dezember 2012

Glen Els Alrik Single Malt Whisky

Glen Els Alrik PX 50% vol.

Warum in die Ferne schweifen...
Unser Whisky des Monats Dezember stammt aus der nächstgelegenen Whiskybrennerei, der Destillerie Hammerschmiede im kleinen Harzer Ort Zorge. Traditionell ist der Harz eigentlich eher dem Bergbau und der Forstwirtschaft als der Whiskydestillation verbunden. Wie kam es also zur Errichtung einer Whiskybrennerei?

Die Geschichte der Spirituosenmanufaktur (und eine solche ist es, denn alle Produkte werden in Handarbeit gefertigt) beginnt im Jahr 1984 in Wieda im Südharz, unweit des heutigen Standortes Zorge, als Karl-Theodor Buchholz und seine Frau Pirkko-Helena planen, die alte Hammerschmiede in eine Gaststätte umzubauen. Im März 1985 wird die Gaststätte dann endlich eröffnet. Von Beginn an wird hier auch ein Kräuterlikör (Schmiedefeuer, 56% vol.) hergestellt, später kommen Kümmelspirituosen und Edelobstbrände (selbstverständlich aus Harzer Obst) hinzu.

Die Spirituosen erfreuen sich einer stetig wachsenden Beliebtheit – der Südharz als Ferienregion leider nicht, und so wird 1998 die Gaststätte vollständig zu Gunsten der Spirituosenmanufaktur aufgegeben.
Im Jahr 2002 schließlich wird mit der Produktion von Whisky begonnen, was damals noch beinahe so exotisch ist wie der Versuch, im Harz Ananas zu züchten: Lediglich drei deutsche Whiskyhersteller gibt es zu diesem Zeitpunk (Blaue Maus, Slyrs und die Brennerei Höhler) – heute sind es über 120!
Das Ausgangsmaterial für den Alrik ist 100% Harzer Rauchmalz. Das Gerstenmalz wird hierbei nicht über Torfrauch getrocknet, wie es in Schottland üblich ist, sondern über Erlen- und Buchenholz. Daher findet sich im Alrik auch keine Spur Torf; dieser Whisky ist eben "wood-smoked" und nicht "peat-smoked". Reifen darf der Alrik in Fässern, die zuvor Pedro Ximenez Sherry enthalten haben.

Das Ergebnis ist ein Whisky, der seinen eigenen Charakter hat, und keineswegs eine Kopie schottischer oder anderer Whiskys ist oder sein will. Vom "Whiskypapst" Jim Murray wurde dieser Whisky mit unglaublichen 95 Punkten bewertet, was ihn nicht nur zum mit Abstand höchstbewerteten Whisky Deutschlands macht, sondern den Alrik in die allererste Klasse der weltweiten Whiskys und Spirituosen katapultiert hat. Karl-Theodor und sein Sohn Alexander Buchholz dürften hiermit ein kleines Stück (deutscher) Whiskygeschichte geschrieben haben.

Wir gratulieren zu diesem Erfolg und freuen uns, dass die Kompromisslosigkeit, mit der in allen Bereichen ein hoher Qualitätsstandard verfolgt wird, und der unternehmerische Mut der Familie Buchholz sich so gelohnt haben.


  • Ursprungsland:Deutschland
  • Weingut / Hersteller:Hammerschmiede Zorge

  • ddd
  • Artikelnummer:81120
  • Nettofüllmenge:0,7 l
  • Kategorie:Spirituosen

  • Geschmack:Dieser Whisky stammt aus der nächstgelegenen Whiskybrennerei, der Destillerie Hammerschmiede im kleinen Harzer Ort Zorge. Das Ausgangsmaterial für den Alrik ist 100% Harzer Rauchmalz. Das Gerstenmalz wird hierbei nicht über Torfrauch getrocknet, wie es in Schottland üblich ist, sondern über Erlen- und Buchenholz. Daher findet sich im Alrik auch keine Spur Torf; dieser Whisky ist eben "wood-smoked" und nicht "peat-smoked". Reifen darf der Alrik in Fässern, die zuvor Pedro Ximenez Sherry enthalten haben. Das Ergebnis ist ein Whisky, der seinen eigenen Charakter hat, und keineswegs eine Kopie schottischer oder anderer Whiskys ist oder sein will. Vom "Whiskypapst" Jim Murray wurde dieser Whisky mit unglaublichen 95 Punkten bewertet, was ihn nicht nur zum mit Abstand höchstbewerteten Whisky Deutschlands macht, sondern den Alrik in die allererste Klasse der weltweiten Whiskys und Spirituosen katapultiert hat.

  • Farbe:Rotbraun
  • Duft:Rohrzucker, Rosinen, Rauchschinken, Zitrus
  • Finish:Warm, samtig, Vanille und ein wenig Rauch
  • Geschmack:Malz, Rosinen, dunkler Kuchen, nach einiger Zeit ein wenig Buchenholzrauch
  • Alkoholgehalt:50 %
  • Zuckercouleur:Nein

Expertise anzeigen PDF Icon

Archiv 2017

Feb The Quiet Man 8 Years

Apr Kilchoman Loch Gorm

Mai Lazy Dodo

Archiv 2016

Feb Glenmorangie Milsean

Mär Springbank Green 13 Years

Apr Wolfburn Single Malt

Jul The Nine Springs

Aug Von Hallers Gin

Sep Kilkerran 12 Years

Nov Glenfiddich IPA

Archiv 2015

Feb Stronachie 10 Years

Apr Monkey Shoulder

Jul Appleton V/X

Aug Bowmore 18 Years

Sep Talisker Port Ruighe

Okt Kingsbarns

Nov Don Papa 10 Years

Dez Balvenie 12 Years Single Barrel

Archiv 2014

Jan Balvenie 14 Years Caribbean Cask

Feb Auchentoshan Three Wood

Mär Tullamore Dew 10 Years

Apr Bowmore Small Batch

Mai Kilchoman Loch Gorm

Jun Isle of Jura 10 Years

Jul Stronachie 18 Years

Sep Wemyss Peat Chimney 12 Years

Okt Ardmore Traditional

Nov Jameson Black Barrel

Dez Glen Els Ember

Archiv 2013

Jan Jameson Black Barrel

Feb Cardhu 15 Years

Mär Isle of Jura Superstition

Apr Bowmore Darkest 15 Years

Mai Glen Els Ember

Jun Macallan Sienna

Jul Glenkinchie 12 Years

Aug Kilchoman 100% Islay

Sep Whisky Trail Dailuaine 21 Years

Nov Longrow Peated

Dez Balvenie 14 Years Caribbean Cask

Archiv 2012

Jan Port Askaig 19 Years

Feb Ardmore Traditional

Mär Bushmills 10 Years

Apr Kilchoman Machir Bay

Mai Royal Lochnagar Distillers Edition

Jun An Cnoc 12 Years

Jul Caol Ila "Friends of Classic Malt"

Aug Glenrothes 1995

Sep Glenmorangie 10 Years

Okt Armorik Double Maturation

Nov Dalwhinnie Distillers Edition

Dez Glen Els Alrik

Archiv 2011

Jan Virginia Gentleman

Feb Glen Moray 12 Years

Mär Tomatin 12 Years

Apr Kilbeggan 8 Years

Mai Cardhu 15 Years

Jun Bladnoch 8 Years

Jul Redbreast 12 Years

Aug Bunnahabhain 12 Years

Sep Ardbeg Alligator

Okt Bruichladdich 10 Years

Nov Benrinnes 25 Years, Bladnoch Tasting Forum

Dez Laphroaig 18 Years